Querbeet 

Hier schreibe ich über alles was mich beschäftigt und interessiert.   

Von Rezepte bis Notizbücher. Alles bei... 

    

 

 

    Eben querbeet 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


18. Dezember 2011, 11:04

Hilfreiche Tipps - grad zu dieser Zeit -

Im Moment gibt es ja kaum jemanden, der sich nicht mit einer Erkältung rumplagt oder Bauchkneifen hat (viel Essen, wenig Bewegung). Hier ein paar ganz simple Dinge, die man tun kann mit wenig Aufwand.

Die Nase läuft: Wie wäre es mal mit einem Dampfbad? Heißes Wasser in eine Schüssel, etwas Salz (kann Haushaltssalz sein) dazu.
Handtuch über den Kopf und 5 Minuten inhalieren.
W i c h t i g: Das Wasser darf nicht z u heiß sein, also nicht mehr kochen. Dann schwellen nämlich die Nasenschleimhäute zu.

Gut ist auch ein warmes Bad mit einer Handvoll Salz.
15-20 Minuten baden und danach ruhen.

Zur Leberentlastung hat sich ein feuchtwarmer Wickel bewährt:
Ein Tuch (z.​B. Geschirrtuch) in warmes Wasser tauchen, auswringen und unter dem Rippenbogen auf den Leib legen (rechts).
Darauf eine Wärmflasche und das Ganze noch mal mit einem Handtuch umwickeln.
30 Minuten wirken lassen. Die feuchte Wärme intensiviert die Wirkung.
Einen solchen Wickel kann man seiner Leber öfter mal gönnen.

Katrin

Kommentare (0)

Kommentieren


23. Januar 2011, 11:18

Chicoree - unterschätztes Gemüse

Gerade im Winter gibt es
Chicoree sehr günstig zu kaufen.
Er hat natürliche Bitterstoffe, die die Verdauung fördern, viele Vitamine (A, B1, B2, C) und Mineralstoffe.
Dabei hat er gerade mal 16 cal pro 100g.

Die reichlich enthaltenen Bitterstoffe können nach fettem, schweren Essen auch schon mal einen Magenbitter ersetzen: 1, 2 Blätter davon knabbern und es geht wieder gut.
Chicoree ist verdauungsfördernd und säurebindend, also sehr gut für Rheumatiker und Diabetiker.

Tipps zum Verzehr:
Der Strunk wird keilförmig herausgeschnitten; aber wegen der wertvollen Inhaltsstoffe nicht zu tief schneiden.

R o h als Salat oder zum Dippen
oder
g e d ü n s t e t in Gemüsepfanne oder Suppe.

ACHTUNG:
Bei Licht gelagert werden die Spitzen schnell grün und z u bitter.
Im Gemüsefach des Kühlschranks oder in ein feuchtes Tuch eingeschlagen lagern.

Übrigens:
Chicoree enthält wirksamen Anti-Aging-Wirkstoff. So wurde ein Chicoree-Extrakt für die äußerliche Anwendung entwickelt.

Katrin

Kommentare (0)

Kommentieren


30. August 2010, 08:29

Ingwer bei Muskelschmerzen

Dass Ingwer bei Erkältungen und Verdauungsstörungen hilft, ist bekannt.
Seite einiger Zeit wurden gute Erfolge erzielt bei der Behandlung von Rheuma und Muskelschmerzen nach Überanstrengung (Muskelkater).
Man kann Ingwer roh oder als Tee aufgebrüht anwenden.
Ich nehme ein ca. 2cm großes Stück, säubere es etwas und gieße es mit heißem Wassser auf. Oder ich zerkaue es langsam.

Katrin

Kommentare (0)

Kommentieren


09. Mai 2010, 16:36

Teebaumöl bei Herpes labialis

Herpes ist ein virale Infektion, die häufig in der Kindheit zum erstenmal auftritt. Da die Viren sich im Nervensystem abkapseln, bleiben sie dort und können nicht vom Immunsystem bekämpft werden. Besonders bei Stress, Sonne oder auch Ekel treten schmerzhafte Bläschen auf. Häufig an den Lippen und Nase. Da ich auch dazugehöre, kenne ich das Problem. Salben versprechen viel, helfen aber oft nicht. Ich benutze dafür Teebaumöl. Einfach ein paar Tropfen auf die betroffene Stelle. Es wirkt desinfizierend und das Herpes kapselt sich schneller ab. Der Heilungsverlauf wird dadurch positiv beeinflusst.
Wichtig: Kleinkinder sollten noch nicht mit Teebaumöl behandelt werden.
Teebaumöl ist allgemein sehr gut verträglich, trotzdem vorher ausprobieren. Ich vertrage es sehr gut und habe es immer im Medizinschrank stehen. Auch auf Reisen darf es nicht fehlen!
Mein Tipp: Helfen Salben nicht, einfach ein paar Tropfen Teebaumöl auf die betroffene Stelle.
Augenkontakt vermeiden!

Katrin

Kommentare (0)

Kommentieren