Leckere gesunde Rezepte   

                           zum ausprobieren   

 




#1 Essigbohnen (einfach)


- Eiweißhaltig

- Cholesterinsenkend

- Verdauungsfördernd

- Bakterientötend


Man braucht nur

- kleine schwarze Bohnen

- Essig

Menge nach Größe des Gefäßes.


Gefäß (Flasche, Schraubglas) zu 1/3 mit Bohnen füllen und zu 2/3 mit Essig.

Verschließen. 2 Tage an kühlen Ort stellen.

Wenn die Bohnen vollgesogen sind, Essig nachfüllen und wieder ruhen lassen.


Das wiederholen, bis die Bohnen keinen Essig mehr aufnehmen.


1 Woche Pause.

Dann Rest Essig abgießen.


Fertig!






    

 #2 Zucchini-Eierkuchen

 

Zutaten für 2 Personen:

 

1 Zucchini (Wir brauchen ca. 10 Scheiben)

2 Eier

1 Tasse Mehl

1 Tasse Milch

1 Schuss Mineralwasser

Salz und Pfeffer + Fett zum Backen

 

- Zucchini in zentimeterdicke Scheiben schneiden auf Teller legen und salzen

- Aus Eiern, Mehl, Milch, Mineralwasser und Salz einen Teig bereiten.

  20 Minuten quellen lassen.

- Zucchini-Scheiben abtupfen, etwas andrücken, um Wasser abzunehmen

- Restlichen Teig rübergießen, stocken lassen

-- Goldbraune Scheiben wenden

 

Kann man auch mit Auberginenscheiben oder angedünsteten Kohlrabischeiben bereiten. 

 

 

 

#3 Apfel - Möhren - Kuchen

 

Dieser frische, saftige Kuchen ist gut für Diabetiker geeignet.

 

Zutaten:

 

250 g Mehl (Vollkorn oder Weizen)

100 g Margarine

1 TL Zimt

100 g Walnüsse

100 g Rosinen

200 g geschälte, geriebene Äpfel

100 g geriebene Möhren

2 Eier

5 EL Orangensaft, etwas Zitronensaft

100 g Ahornsirup oder Honig (evtl. Zucker)

 

- Mehl und Margarine und Zimt in Schüssel geben, Süße dazu

- Nüsse, Rosinen, Äpfel, Möhren einrühren

- Saft und Eier dazu

- gründlich verrühren

 

Alles in Kastenform löffeln und bei ~ 180 Grad ca. 75 Min. backen, bis die Oberfläche fest ist.

 

Lässt sich gut aufheben und einfrieren 

 

 

 

 #4 Kürbissuppe      

 

Man braucht:

 

1 kleine Hokkaido (muss nicht geschält werden)

3 Kartoffeln 

1 Zwiebel

etwas Ingwer

Gewürze: Salz, Pfeffer, Prise Curry, Chili

ca. 200 ml fertige Gemüsebrühe

ca. 200 ml Sahne oder Kokosmilch

 

Zubereitung:

 

Kürbis zerteilen, Kerne mit Löffel entfernen

Zwiebel ausschwitzen in etwas Öl

Geschnittene Kartoffeln, Möhren, Kürbis dazu geben

Ingwer dazu geben, Gemüsebrühe hinzu fügen

Ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis alles weich ist

Gemüse pürieren, würzen, Sahne oder Kokosmilch einrühren.

 

Guten Appetit

 

Tipp: Lässt sich der Kürbis schwer zerteilen, lege ich ihn für einige Minuten in heißes Wasser 

 

   

 

 

#5 Zucchinikuchen 

 

Zutaten:

300 g Zucchini (raspeln) ! Kleine Früchte, sonst haben sie zu viele Kerne !

3 Eier

300 g Zucker

300 g Mehl

200 ml Öl

1/2 TL Natron            }  oder 1 ganzes 

1/2 Paket Backpulver }  Päckchen Backpulver

200 g gemahlene Nüsse oder Mandeln

1 TL Zimt

 

1. Eier und Zucker verrühren

2. Öl einrühren

3. Mehl, Natron, Backpulver mischen und in die Masse rühren

4. Geraspelte Zucchini einrühren

5. Gemahlene Nüsse einrühren

6. Zimt dazu geben

In den Backofen auf 200 Grad vorheizen

ca. 50 Minuten backen.

 

Achtung: Form gut einfetten.

              Teig klebt 

 

 

 

 

 

 

 

#6 Schmeckt und entgiftet

 

Dieser bekannte Drink wird auch von vielen Prominenten getrunken, um die Pfunde purzeln zu lassen. Ich habe ihn leicht "entzuckert" und trinke ihn zwischen den Mahlzeiten, da er nicht nur schmeckt, sondern auch sättigt.

Mein Rezept:

ca. 300 ml Wasser oder Mineralwasser

Saft einer halben Zitrone

knapp 2 Teelöffel Ahornsirup

1 Messerspitze Cayennepfeffer

 

Lecker! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Glutenfreier Zitronenkuchen mit gedünsteten Äpfeln aus dem Garten